Letztes Feedback

Meta





 

Harmut Steinecke

Harmut Steinecke meinte mit dem Zitat, dass das Buch „ Die Entdeckung der Currywurst“ sehr strukturiert aufgebaut ist. Durch den strukturierten Aufbau muss man die Novelle von Anfang an lesen um die Geschichte zu verstehen . Da sich der Textzusammenhang aufeinander aufbaut. Beim lesen der Novelle muss der Leser aufpassen, wo er sich gerade in der Geschichte befindet. Da die Erzählperspektive ständig wechselt ( im Altenheim, im zweitem Weltkrieg ) und man so schnell durcheinander kommt. In der Novelle erzählt Lena Brücker nicht einfach nur ihre Geschichte, sondern auch die Gedanken und Gefühle von ihr und den anderen Personen. Außerdem gibt das Zitat von Harmut Steinecke wieder, das der Autor Uwe...... hinter jeder spannenden Stelle ein Gedanke hatte. Der Gedanke war verscheinlich die Leser zu fesseln ,sodass man nicht mehr aufhören will zu lesen.

14.12.15 19:02, kommentieren

Werbung


Garys Rückkehr

Hey,
schon wieder ist eine Woche rum und der nächste Eintrag kommt.
Diese Woche haben wir uns damit auseinander gesetzt, wie die Entwicklung von Lenas Mann Gary nach seiner Rückker war.
Als Gary zuhause war musste Lena den ganzen Haushalt schmeißen, wo Gary den ganzen Tag über auf dem Sofa saß und Bier trank. Lena dachte oft an Bremer, wie er Tag für Tag die Wohnung putzte und nichts mehr tun brauchte als sie zuhause ankam. Ebenalls dachte Lena an die schöne zeit mit ihm. Gary machte sich jeden Abend hübsch um anschließend in die Bar zugehen, wo er Lena aufs neue fremd ging. Doch als er erfuhr das Lena mit einem anderen Mann was hatte, war er sehr sauer. Dies kann ich nicht verstehen da Gary ihr ja sehr oft fremd ging und sie alleine gelassen hat. Lena wusste ja auch nicht ob er jemals wieder kommen würde, also warum sollte sie keinen neuen kennen lernen dürfen?. In der Zeit wo Gary zuhause war fühlte sich Lena eingesperrt, obwohl es ihre eigene Wohnung war. Doch Gary war sehr bestimmerisch und Kommendierte Lena immer rum. Ich denke das ist der Grund warum sie sich eingesperrt fühlte, denn er ließ ihr ja auch keinen wirklichen Freiraum um ihren Dingen nachzugehen.

6.12.15 18:32, kommentieren